Der neue Film von Valentin Thurn

Seit heute läuft der neue Dokumentarfilm „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“ von Valentin Thurn in den Kinos. Nach „Taste the Waste“ beschäftigt sich der Filmemacher mit der Frage, wie die globale Nahrungsmittelversorgung bei einer Bevölkerung von 10 Milliarden Menschen funktionieren kann. Denn Massentierhaltung, Pestizide, Zusatzstoffe und Gentechnik haben wir jetzt schon satt – wie soll das dann erst in Zukunft funktionieren?

Regisseur, Autor und Food-Fighter Valentin Thurn hat sich für sein neues Projekt weltweit auf die Suche nach Lösungen gemacht. Und auf eine Antwort für die dringliche Frage: Wie können wir verhindern, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört?

Industrielle und bäuerliche Landwirtschaft, Biobauern, Nahrungsmittelspekulanten, Laborgärten, Fleischfabriken – Thurn beleuchtet viele Seiten auf der Suche nach Lösungsansätzen. Doch sehen Sie selbst – hier geht es zum Trailer!

Bild © 10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.