Die Schattenseiten der Mode


Nicht erst Rana Plaza hat gezeigt, welche Schattenseiten die schnelle Mode hervorbringt. Trotz der Bemühungen vieler Unternehmen und Organisationen, Projekten wie unserem Solidaritätsfond und Kampagnen wie die von Greenpeace, gibt es noch viel zu tun. Seit dem 20. März wirft die Ausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode“ (www.fastfashion-dieausstellung.de) einen kritischen Blick auf die Mode, die Hintergründe der Produktion und stellt sich der Frage ob Fashion fair sein kann. Bis zum 20. September 2015 können Interessierte die Veranstaltung im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe besuchen.

Ein Auszug aus der Ausstellungsbeschreibung:
[…] woher kommt die Mode, die es in wenigen Wochen vom Laufsteg in den Laden schafft, vom Prototypen zum Massenartikel? Wo wird sie produziert, unter welchen Bedingungen, von wem? Wie kann Kleidung so preiswert sein? […]

Bilder von Näherinnen am Rande der Erschöpfung, eingestürzte Fabrikhallen, hunderte Tote: Schattenseiten eines glänzenden Geschäfts. Die Produzenten als Sündenböcke darzustellen, wäre zu einfach. Die Textilindustrie gilt in vielen Entwicklungsländern als Pionierindustrie, die andere Wirtschaftsunternehmen nach sich zieht, also auch dazu beiträgt, dass sich der Lebensstandard langsam hebt. Andererseits hat sich die Situation der Textilproduktion in Europa verändert. Es gibt kaum noch Webereien und Schneidereien.

Neben den ökonomischen Auswirkungen hat der Massenkonsum auch ökologische Folgen. Er schädigt Umwelt und Mensch nachhaltig: Vom Pestizid belasteten Rohstoff wie der Baumwolle, über den Verbrauch von Wasser und den Einsatz von Chemikalien bei der Produktion bis hin zur toxischen Veredelung von Kleidung.

Wie könnte der Ausweg aus diesem Dilemma aussehen? Auf Mode verzichten? Sicher nicht. Die Schau und das Portal zur Ausstellung zeigen, welche Alternativen es bereits gibt – von nachhaltig produzierter Mode über Upcycling-Konzepte bis hin zu neuen Fasern und innovativen Technologien.

Den vollständigen Text und weitere Informationen finden Sie hier: www.fastfashion-dieausstellung.de

 

Bild © Tim Mitchell

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.