Das Naturhistorische Museum Wien wirft in der Sonderausstellung einen Blick weit zurück in die Klimageschichte und wagt eine Prognose für die Zukunft.

Die Weihnachtszeit ist in vollem Gange und mit ihr die Ferien oder ein paar geruhsame Urlaubstage. Vielleicht macht der ein oder andere von Ihnen auch einen Ausflug. Unser Tipp: das Naturhistorische Museum in Wien.

Seit dem 11. November (und noch bis zum 3. April 2016) zeigt es die Ausstellung „Planet 3.0: Klima, Leben, Zukunft“. Darin zeichnet das Museum die Klimageschichte der Erde nach und stellt Prognosen – topaktuell im Rahmen der gerade zu Ende gegangenen Weltklimakonferenz.

Es werden die Fragen aufgeworfen: Wie wird sich dieser Klimawandel auf die Tier- und Pflanzenwelt und damit letztlich auch auf uns Menschen auswirken? Welche neuen Tiere und Pflanzen werden bei uns heimisch werden, welche werden verschwinden? Und welchen Einfluss haben diese veränderten Rahmenbedingungen ganz allgemein auf unser Leben? (aus der Ausstellungsbeschreibung)

In einem weiteren Teil der Ausstellung zeigen Wissenschaftler führender Institute, wie sie arbeiten und woran sie aktuell forschen – live erleben!

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.