Unser leistungsstarker Coach seit zehn Jahren


Im Jahr 2006 setzten wir von Switcher erneut ein Zeichen in Sachen nachhaltiger Firmenphilosophie: Wir wurden erstes Schweizer Mitglied der Fair Wear Foundation. Die Grundsätze, denen wir uns schon damals verschrieben haben, gelten auch heute noch. Dazu zählen Transparenz, Nachvollziehbarkeit, angemessenes Gehalt, Umwelt- und Sozialzertifizierungen sowie jährlich durchgeführte, unabhängige Kontrollen der Produktionsstätten. Gemeinsam mit der Fair Wear Foundation verbessern wir stetig die Arbeitsbedingungen in der Kleidungs- und Textilindustrie. Dies brachte uns 2015 die Nominierung für den „Best Practice Award“ im Rahmen unseres Projektes Solidaritätsfond 1% ein (lesen Sie hier mehr dazu).

Doch wer oder was steckt eigentlich hinter der Fair Wear Foundation (FWF)? Die Organisation wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, die Arbeitsbedingungen in der Kleidungs- und Textilindustrie zu verbessern. Mit derzeit ca. 80 Mitgliedern, die über 120 Marken repräsentieren und in 80 verschiedenen Ländern ihre Produkte verkaufen, übt die FWF einen wichtigen Einfluss auf die Verhältnisse in den produzierenden Betrieben aus.

Ihre Arbeit basiert unter anderem auf ihrer „Supply chain responsibility“ und dem „Code of Labour Practises“, die Richtlinien für alle Beteiligten der Zuliefererkette festlegt. Die Einhaltung dieser und die Verbesserung der Bedingungen werden regelmäßig kontrolliert. Alle Mitglieder erhalten durch die Expertise der FWF Unterstützung, auch, wenn ihre Bestrebungen noch in den Kinderschuhen stecken. Ständiger Dialog, Workshops, Austausch und gute Beziehungen aller Beteiligten bilden die Basis der erfolgreichen Zusammenarbeit.

Der Kodex für Arbeitspraktiken und Arbeitnehmerrechte („Code of Labour Practises“) bezieht sich auf acht wesentliche Punkte:
• Begrenzung der Arbeitszeit
• Freie Wahl des Arbeitsplatzes
• Keine ausbeutende Kinderarbeit
• Keine Diskriminierung bei der Beschäftigung
• Rechtsverbindlicher Arbeitsvertrag
• Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen
• Versammlungsfreiheit und das Recht auf Tarifverhandlungen
• Zahlung eines existenzsichernden Lohnes

Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Mitgliedsarten, den Komponenten der Fair Wear Foundation und ihrer Arbeit finden Sie hier: www.fairwear.org

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.