Wie Sie mit regionalem Honig etwas Gutes tun

Guten Honig genießen und etwas Gutes für die Welt tun: Dank nearBees und kleineren sowie größeren Imkern aus Ihrer Region ist das jetzt möglich. nearBees ist eines dieser tollen Crowdfundingprojekte, hinter dem Leute stehen, die sich Gedanken über Nachhaltigkeit, Klima und faire Bedingungen in der Wirtschaft machen. Die Idee ist regionalen Honig auf das Brot von Honigliebhabern zu bringen – und das auch von kleineren Imkern oder Hobbyimkern. Diese können sich auf der Website nearbees.de registrieren und somit von Leuten aus der Umgebung gefunden werden.

Der Honig wird dann vom Imker persönlich vorbei gebracht oder kommt als „süße Post“ im Kuvert. Auf diese Art und Weise spart man sich das teure Porto für ein Glas, das Kuvert passt durch den Briefschlitz und muss nicht persönlich angenommen werden. Ist der Honig angekommen, wird der Umschlag einfach an der markierten Stelle aufgeschnitten und kann in ein Glas umgefüllt werden. Allerdings können Firmen auch Großbestellungen abgeben und Gläser oder Karten mit ihrem Logo oder einer Botschaft anfertigen lassen.

Das Team, das hinter dem Projekt steht, agiert nur als Mittelsmann und bringt umweltbewusste Honigliebhaber und Imker zusammen. Letztes Jahr fingen die Unternehmer an, ihre Idee im Raum München umzusetzen und wollen es nun mit Hilfe spendenwilliger Honigfreunde und Crowdfunding auf das ganze Bundesgebiet ausweiten.

Bei nearBees steht neben dem Honig auch die Biene im Mittelpunkt. In den letzten Jahren geht es dem nach Schwein und Kuh drittwichtigsten Nutztier des Landes nicht all zu gut. Auf Grund von Monokulturen und dem Einsatz von Pestiziden sterben viele Bienen. Große Honigproduzenten hetzen ihre Bienen von Einsatz zu Einsatz, was den schwarz-gelben Fliegern schwer zusetzt und ihr Überleben gefährdet. Bei Hobbyimkern aus der Umgebung geht es den Bienen besser, weil sie nur in ihrer direkten Umgebung arbeiten müssen. Somit können Sie mit Honig von nearBees aus Ihrer Region Ihre Nachbarschaft zum Blühen bringen.

Mehr zum Thema:
Gift in der Landwirtschaft gefährdet Tier und Mensch
Neue Kampagne von Greenpeace
Immer mehr Imker in den Städten

 

Bild © Krzysztof Puszczyński licensed under CC0

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.