Das Cotton Program als fester Bestandteil der Produktion von Switcher

Seit mehr als zehn Jahren arbeiten wir bereits mit dem Fairtrade Max Havelaar Cotton Program zusammen. 2005 lancierten wir mit Max Havelaar unser erstes T-Shirt aus Biobaumwolle. 2015 stammten über sieben Prozent unserer verkauften Produkte aus dem Biobaumwoll-Programm der Organisation. In unserer diesjährigen Kollektion sind beispielsweise fast alle Sweater und Sweathosen aus Fairtrade-Baumwolle, sowie ein Großteil der T-Shirts. Mehr Infos dazu finden Sie in unserem Katalog auf Seite 112. 

Doch was steht hinter dem Programm?

Wie alle Fairtrade-Programme soll auch das Baumwoll-Projekt die Chancen der Produzenten erhöhen, ihre Lebenssituation zu verbessern. Der Bedarf an nachhaltig angebauter Baumwolle steigt – dieser soll auch an die ersten Glieder der Produktionskette weitergegeben werden. Die Landwirte erhalten somit die Möglichkeit, ihre Ernte zu Fairtrade-Konditionen zu verkaufen.

Im Mittelpunkt des Engagements stehen Bauern, die die Baumwolle pflücken, insbesondere in Westafrika und Indien. Fairtrade arbeitet mit ca. 66.000 Produzenten, für die es jedoch nach wie vor schwierig ist, ihre gesamte Ernte zu Fairtrade-Bedingungen zu verkaufen. Dennoch sind mittlerweile die Kooperativen besser strukturiert, die Produktion gesteigert, Frauen werden gleichberechtigt.

Wie funktionieren die Abläufe bei Fairtrade Max Havelaar?

Bedingt durch die vielen Verarbeitungsstadien eines Kleidungsstückes, ist die vollständige Transparenz und Rückverfolgbarkeit ein sehr komplexer Prozess. Wir bei Switcher stellen dies schon seit vielen Jahren durch den respect-code sicher und haben alle Abläufe danach ausgerichtet.

Unternehmen, die auf Fairtrade setzen wollen, sehen sich oft Problemen gegenüber: In den Fabriken, die nicht nur Fairtrade-Baumwolle verarbeiten, kann die Biobaumwolle wegen den Abläufen nicht separat verarbeitet werden, weshalb die Transparenz nicht voll gegeben ist. Das Baumwoll-Programm versucht, diese Hürden zu beseitigen. Wie das geht? Erfahren Sie dazu mehr auf den Seiten von Fairtrade Max Havelaar.

Das Factsheet über Baumwolle bietet weitere Hintergrundinformationen zu den Produzenten, die dahinter stehen.

Auflagen zur Verwendung des Programm-Labels finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.