„Wir wollen keine Kunden sondern Fans, die ihre Kaufkraft in den Dienst einer guten Sache stellen.“ (Robin Cornelius) 

Neben maximaler Transparenz für Endverbraucher über den „respect-code“ setzt sich Switcher auch für korrekte Arbeitsbedingungen sowie für den Erhalt der Umwelt ein. Das Unternehmen ist unermüdlich im Einsatz für gerechte Löhne und verbesserte Arbeitsbedingungen.

Dabei arbeiten die Schweizer seit Jahrzehnten eng mit ihrem Produktionspartner Prem Group (PGC Industries, Gründer S. Gounder Duraiswamy, Indien) zusammen. Die PGC Industries ist mit den Zertifikaten ISO14001 und SA8000 ausgezeichnet, investiert in sichere Arbeitsplätze sowie hohe Arbeitsstandards und legt Wert auf Umweltschutz und soziale Verantwortung. 2015 hat sie die Vorstandschaft von Robin Cornelius übernommen.

Außerdem verwirklichen Switcher und PGC Industries im Herstellungsland gemeinsame Projekte, wie zum Beispiel den Bau und die Leitung von Schulen, freie Arztkonsultationen und Medikamentenabgabe für Mitarbeiter und Anwohner sowie die Verteilung von Trinkwasser in umliegenden Dörfern.

Und auch in Umweltfragen zeigt Switcher Engagement. Neben der Verwendung von natürlichen und recycelten Materialien gibt das Unternehmen den CO2-Ausstoß sowie den Wasserverbrauch für jedes Produkt an. Mit seinem Engagement nimmt das Schweizer Label eine Pionierrolle als sozial- und umweltverantwortliche Marke ein und dient als Vorbild für andere. Switcher – Made with respect.